Seniorenbeirat Wustrow
Ostseebad Wustrow auf dem Fischland
Kontakt, Gästebuch Impressum
Aktualisierung: 16.06.2019   20:39
Das neue INFO-Blatt Nr. 38 ist erschienen !!              das können Sie HIER lesen.
Ansprechpartner
über  Button KONTAKT Tel.Nr.: 038220-80452
      - Fundstück Nr. 57 zu lesen            ab dem 16.06.2019 -
Monatsbeiträge
Start Wir über uns monatl. Veranstaltungen Öffentlichkeitsarbeit Archiv
Schon gewusst?
Nn nnn Aus Käthe Miethes Feder
  Neue und schöne Reiseberichte  Unsere Weltenbummlerin G.Wessel hat im vergangenen Jahr wieder schöne Reisen mit Ihrem Wohnmobile unternommen. Sie läßt uns mit Ihren Berichten an den Schönheiten der Natur und der Städte teilhaben. Wir freuen uns, daß wir Ihnen diese Reiseberichte auf unserer Homepage zeigen können. Im Juni 2019 den Beitrag :             Bornholm2- Die Rundkirchen
Die vorherigen Beiträge können Sie im Archiv nachlesen.
Aktuelles vom Seniorenbeirat:
Der Seniorenbeirat tagt jeden 1. Dienstag 09:00 Uhr im Monat in der Strandstr. 14 (Klabauters) und berät über anstehende Aufgaben. Wenn Sie, liebe Leser dieser Homepage, dem Seniorenbeirat etwas mitteilen möchten, rufen Sie bitte an unter 038220/80452 oder schreiben hier unter Kontakt eine Mail. B. Schneider (Vorsitzende des Seniorenbeirates)
Senioren im Internet - aber sicher !
lesen Sie die Broschüre HIER
Neu Neu
Zum Vergrößern antippen!
Letzte Sitzung des Seniorenbeirates
In dieser Legislaturperiode tagte der Seniorenbeirat Wustrow am 7.5.2019 ein letztes Mal. Sowohl die Beiratsmitglieder als auch der Bürgermeister zogen ein positives Fazit. In vertrauensvoller Zusammenarbeit wurde viel für unsere Senioren erreicht. Das ist vor allem unserem Bürgermeister Daniel Schossow und unserem Kurdirektor zu verdanken. Dafür erhielten beide einen Blumenstrauß. Unsere Senioren-HP ist ein Beispiel für zuverlässige ehrenamtliche Arbeit. Am 2.Februar 2011 hat Udo Mammen diese Homepage ins Leben gerufen und bis jetzt als Administrator betreut. Dafür wurde ihm herzlich gedankt. Udo übergibt das Amt jetzt an Lutz Stange. Der Seniorenbeirat freut sich auf die Zusammenarbeit mit ihm. Der Seniorenbeirat arbeitet in dieser Besetzung auch nach der Kommunalwahl so lange weiter, bis die kommende Gemeindevertretung ihn neu beruft.
10.05.2019
Von der Halbinsel zur Insel – und ihrer Hansestadt
Eine Fahrt nach Poel und Wismar stand in diesem Frühjahr auf dem Programm, das Gudrun Brass zusammen mit Kofahl-Reisen Rostock für uns organisierte. Das Interesse an solchen Reisen ist schon über viele Jahre groß und füllte auch diesmal wieder schnell den Bus. Mecklenburgs größte Insel erreichten wir schnell, wenn unser Rostocker Reiseleiter auch schon unterwegs die Aufmerksamkeit auf so manche Details links und rechts der Autobahn lenkte. Seit dem ersten Windrad aus dem Jahre 1989 in Wustrow, das wir alle kennen, sind es inzwischen ca. 9300 im Lande geworden, die mit ihren Dimensionen „unser“ Rad inzwischen weit in den Schatten stellen. Poel erkundeten wir mit einer Rundfahrt, die in Malchow, am Schwarzen Busch und in Timmendorf Strand auch drei „Landgänge“ bot. In Malchow ist seit Jahrzehnten die Rapszucht beheimatet. Begründet von Hans-Georg Lembke (1877- 1966) vor etwa 100 Jahren, ist heute die Norddeutsche Pflanzenzucht Hans-Georg Lembke KG in der Pflanzenzucht international eine renommierte Adresse, besonders für Raps. Im Schaugarten konnten wir uns umfangreich informieren, die Züchtung einer neuen Sorte dauert durch Auslese und Kreuzung etwa 12 Jahre, danach kommt sie für etwa 6 Jahre auf den Markt, das Saatgut geht in vieler Länder.
lesen Sie bitte den Bericht HIER weiter
14.05.2019
Herzlichen Glückwunsch, liebe Kameraden der Feuerwehr!
Liebe Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr des Ostseebades Wustrow,  wir gratulieren euch ganz herzlich zum 100. Jubiläum, das wohl nicht so viele Feuerwehren in MV feiern können. Und welch ein tolles Fest ihr da für Groß und Klein und Jung und Alt auf die Beine gestellt habt !!!  Am Freitagabend „sprang der Funke“ bei dem grandiosen Feuerwerk an der Seebrücke im wahrsten Sinne des Wortes über auf die Zuschauer. Jedes Feuerbild am Abendhimmel über der Ostsee wurde beklatscht und bejubelt.          Der Festumzug mit den vielen Gastfeuerwehren und mit der DGzRS beeindruckte  alle Zuschauer, zeigte er doch anschaulich, welch hohe Wertschätzung eure ehrenamtliche Arbeit auch bei den Nachbargemeinden und darüber hinaus genießt.  Das zeigten auch die vielen Gratulationen und Geschenke der benachbarten Wehrführer, wobei vor allem das 100- Liter- Geschenk  von  den Ahrenshoopern hervorstach. Zuvor hatten Wehrführer Andres Levien und Bürgermeister Daniel Schossow alle teilnehmenden Feuerwehrkameraden und Besucher herzlich begrüßt. Auf dem Sportplatz wurde dann die beeindruckende Technik vorgestellt, und wer Lust hatte, durfte auch mal ein Feuerwehrauto und  den Seenotschiff „Barsch“ von der DGzRS von innen besichtigen, was vor allem von Kindern und ihren Eltern genutzt wurde. Besonders gefragt war das Flugfeld- Löschfahrzeug vom Bundeswehrstandort Warnemünde. Im Festzelt gab es bei Blasmusik Kaffee und von den Tonnen-schwestern selbstgebackenen Kuchen, und draußen konnte Leckeres vom Grill verzehrt werden.    
Lesen Sie bitte HIER weiter!
04.06.2019