einmalige Termine

Infoveranstaltung DEFIBRILLATOREN

Um Gottes Willen! Verschont mich von dieser Situation! Und doch müssen wir alle damit rechnen: Vor unseren Augen bricht ein Mensch ohnmächtig zusammen. Wir müssen etwas tun. Zum Glück haben wir inzwischen in der Regel ein Handy in der Tasche und können einen Notruf absetzen. Wenn nicht, brauchen wir ganz schnell Hilfe. Auch wenn es uns widerstrebt, wir schreien so laut wir können um Hilfe. Hoffen  wir, dass jemand kommt und für uns telefoniert.

Noch schlimmer ist es, wenn wir feststellen müssen, dass der Zusammengebrochene nicht atmet und keinen Puls hat. Jetzt muss unverzüglich gehandelt werden. Es muss eine Wiederbelebung durchgeführt werden. Das haben wir schon mal geübt, ein anwesender Helfer rennt ganz schnell zum nächstgelegenen Defibrillator. Davon haben wir in Wustrow inzwischen einige und ich weiß, wo der nächste ist.

Aber so aufgeregt man ist, selbst wenn man das Gerät in Händen hält, was nun damit anfangen, wie es in die Hand nehmen? ……

Das alles ist eine beängstigende Vorstellung und man neigt dazu, gar nicht erst daran zu denken. Aber das wird mir im Ernstfall nicht helfen. Glücklicherweise hat Wustrow einige Defis bekommen und an verschiedenen Stellen frei zugänglich angebracht. Damit wir in Notsituationen damit umgehen können, führen wir am 9. Oktober 2020 um 14.30 Uhr in der Turnhalle unter der Leitung von Dr. Peter Johannsen  eine Informationsveranstaltung durch. Jeder soll so ein Gerät mal in die Hand nehmen dürfen, um auch in Stresssituationen damit umgehen zu können. Vorher schon sollte man unbedingt wissen, wo das nächste Gerät zu finden ist.

Bitte zur Veranstaltung Hallenturnschuhe mitbringen (oder in Strümpfen laufen), auch die Maske nicht vergessen.

Angesprochen sind alle Wustrower, nicht nur die Senioren.

Bis nächsten Freitag

Der Seniorenbeirat